Neustart Tübingen: Eine Idee nimmt Fahrt auf

2015

Auf einem Flugblatt mit Ideen für die Konzeption des neuen Quartiers am Hechinger Eck erscheint erstmals die Neustart Idee der sozial-ökologischen Nachbarschaft.

April 2017

Fahrt nach Zürich zum Neustart-Projekt Kalkbreite. Danach erstes Treffen von Interessierten in Tübingen.

Das Buch "Nach Hause kommen - Nachbarschaften als Commons" vom Verein Neustart Schweiz, in dem das Neustart-Modell sehr genau erläutert und begründet wird, inspiriert immer mehr Menschen in Tübingen.

 

Oktober 2017

Fred Frohofer (Kalkbreite, Neustart Schweiz) kommt zu einem Vortrag in die Eberhardsgemeinde Tübingen - 100 Menschen diskutieren die Idee.  

Es folgen weitere Treffen von Interessierten, das erste Neustart-Tübingen-Flugblatt wird verteilt, eine Homepage geht online und das längste Transparent Tübingens wird am Hechinger Eck entrollt.

Oktober 2018

Neustart präsentiert seine Idee unermüdlich weiter. Z.B. auf Veranstaltungen wie "Am Rand wird’s interessant. Anders wohnen im Tübinger Süden" im Stadtmuseum Tübingen.

Andreas Hofer, auch Aktiver von Neustart Schweiz, kommt mit einem Vortrag nach Tübingen. Er ist zu der Zeit zum Intendanten der Internationalen Bauausstellung IBA Stuttgart 2027 ernannt worden - das öffentliche Interesse an seinem Vortrag ist sehr groß.

März 2019

Infoveranstaltung der Stadt zum Marienburger Areal. Neustart konzentriert sich jetzt voll auf dieses neue Entwicklungsgebiet und stellt sich als großer Bewerber vor.

Mai 2019

Veranstaltung zum Marienburger Areal mit Bewohner*innen der angrenzenden Quartiere: Französisches Viertel, Wennfelder Garten und 3-Höfe-Areal. 70 Interessierte bringen ihre Wünsche und Ideen ein.

Sommer 2019

Viele Gespräche mit Stadtverwaltung, Gemeinderatsfraktionen und sozialen Initiativen.

November 2019

Ein Beispiel: Neustart denkt die Idee einer Poliklinik für das Marienburger Areal und holt die Aktiven der Poliklinik Hamburg-Veddel zu einer Veranstaltung und einem Workshop nach Tübingen.

Neustart wird aufgenommen in das offizielle Projektenetzwerk der Internationalen Bauausstellung IBA 2027 in Stuttgart.

 

2020 Gründung der Genossenschaft

Gründung der Genossenschaft "Neustart: solidarisch leben + wohnen". 80 Menschen im franzK wählen Aufsichtsrat und Vorstand. Die praktische Umsetzung beginnt.

April 2021

Der Gemeinderat stimmt einem Modellquartier für gemeinschaftliches Wohnen auf dem Marienburger Areal zu. Gute Chancen für eine Neustart-Bewerbung.